Die schönsten Ideen für Pralinen – Pralinen selbst machen

Pralinen sind stets ein besonderes Geschenk und jeder, der Pralinen selber machen möchte, kann dies mit ein wenig Übung schaffen. Feinste Schokolade, Nüsse, Mandeln und viele weitere leckere Zutaten sorgen immer dafür, dass eine ganz besondere Kreation entsteht und dieses Geschmackserlebnis wird man so schnell nicht vergessen.

Manchmal benötigt man nicht einmal viele Zutaten, um die leckersten Pralinen herzustellen. Besonders wichtig sind feiner Schmelz, zwartes Arome und eine fruchtige Note im Inneren der Praline. Hiermit kann man absolut jedem eine große Freude machen und wenn man sie dann noch selbst mit viel Liebe hergestellt hat und es von Herzen kommt, freut sich der Andere umso mehr darüber. Ganz egal ob zum Geburtstag, zu Weihnachten oder Valentinstag – der Beschenkte wird sich immer darüber freuen. Es handelt sich hierbei um eine Anerkennung, in die man Feingefühl und Arbeit gesteckt hat. Zudem kann solche exquisiten Leckereien niemand widerstehen. Alleine der Duft von feinstem Kakao und zart schmelzender Schokolade ist einfach himmlisch. Pralinen selber machen ist nicht mal schwer, wenn man sich ein wenig damit auseinandersetzt. Ganz egal, ob man Anfänger oder Fortgeschrittener ist – das Wichtigste sind immer die Zutaten und wer auf eine hochwertige Auswahl achtet, dem wird das Pralinen selber machen ganz einfach fallen. Erdbeerkugeln sind besonders beliebt und gerade für Anfänger ideal geeignet. Hierzu benötigt man nämlich einfach Kuvertüre, Erdbeer Konfitüre, Rum, Erdbeeren und einen Gefrierbeutel. Zunächst müssen die Biskuits in einen Gefrierbeutel gegeben und mit einer Kuchenrolle zerbröselt werden. Danach hackt man einfach 100g Kuvertüre klein und legt diese in ein warmes Wasserbad ein, damit alles schmelzen kann. Konfitüre, Rum, Kuvertüre und Biskuit müssen nun ordentlich verknetet werden und mit feuchten Händen zu einer Kugel geformt werden. Die Pralinen müssen dann mit Hilfe einer Gabel durch die Kuvertüre gezogen und danach einfach auf ein Kuchengitter gesetzt werden. Wenn die Pralinen dann noch etwa 1 Stunde kalt gestellt werden, kann man sie bereits servieren und seinem Gegenüber eine riesengroße Freude machen. Aber auch Vanilleeis Konfekt ist einfach herzustellen und super beliebt. Hierzu braucht man einfach Vanilleeis, Zartbitter Kuvertüre, Kokosfett, kandierte Veilchen und Backpapier. Im ersten Schritt müssen aus dem Vanilleeis einfach 10 Kugeln a 20-30 gramm geformt und dann eingefroren werden. Danach wird die Kuvertüre grob gehackt und in Kokosfett sowie Schokolade gegeben. Mittels einer Gabel kann man je eine Eiskugel durch die Kuvertüre ziehen und diese dann abtropfen lassen und auf ein Tablett geben. Die Veilchen können direkt zur Verzierung verwendet werden. Danach wird alles noch einmal 1-2 Stunden ins Gefrierfach gegeben.

Auch interessant...

Der Style von Urban Classics

Urlaub auf den Balearen - Finca Mallorca

Styling Tipps für Blondinen

Die neusten Trends bei Herrenuhren

Die schönsten Einrichtungsideen

Retro Shorts statt Feinripp – darauf sollten Männer großen Wert legen